Kontakt

Städt. Geschwister-Scholl-Gesamtschule Lünen
Holtgrevenstr. 2-6, 44532 Lünen


Telefonische Anfragen richten Sie bitte an die Sekretariate der Schule:

Sekretariat 1  Frau Denizci
Zuständig für die Jahrgänge 5-7

02306 / 20292 - 0

Sekretariat 2  Frau Plötz
Zuständig für die Jahrgänge 8-10

02306 / 20292 - 12

Oberstufenbüro
Zuständig für die Jahrgänge EF, Q1, Q2

02306 / 20292 - 0 / - 17

Fax:

02306 / 20292 - 13 / - 27


Die Öffnungszeiten der Sekretariate:

Mo. - Do.: 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr
          Fr.: 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Suchen

Anmelden

sponsor mit team

v.l.: Herr Dr. Klatt, Bayer AG und Rotary Club Kamen; Herr Dahlmann, Sparkasse an der Lippe; Herr Löderbusch, Remondis; Frau Althoff, zdi Netzwerk Perspektive Technik; Herr Hoffmann, Provinzial Versicherung; Frau Stahlhut, Zeichenbüro Lünen; Frau Straker; Herr Dr. Roth, Aurubis; Frau Brettner, FabLab Lünen; Frau Hauschopp, Hauschopp Raumkonzepte und Samira Bergau, Alexander Hauschopp, Tim Erpelding

 

 

 

 

 

 

 

In den Räumlichkeiten der Firma Hauschopp hatten die Schollibotics einige Schnittchen, Leckereien und Getränke bereitgestellt und insgesamt für ein gemütliches Ambiente für ihre Gäste gesorgt. Zuerst stellte Frau Straker, die Cheforganisatorin der Schollibotics, den Sponsoren die Mitglieder der beiden Schollibotic-Teams und ihre Aufgaben vor: Alexander Hauschopp ist der Kopf des ersten Teams, Samira Bergau für das Programmieren zuständig und Tim Erpelding für die praktische Umsetzung.

Anschließend bedankten sich die Schollibotic-Teams bei den Sponsoren mit einem individuell gestalteten Bilderrahmen. Frau Straker unterstrich dabei, dass ohne die finanzielle Unterstützung der Sponsoren die Teilnahme an der World Robot Olympiad nicht möglich gewesen wäre.

Die Schollibotics zeigten dann ihren Gästen, wofür das Geld verwendet wurde: Sie konnten den gebauten Roboter, ein Modell einer umgebauten Bohrinsel, mit der Plastikmüll im Meer gefunden, geborgen und zu Granulat verarbeitet werden kann, in Aktion erleben.

Durch einen Film über das Finale der World Robot Olympiad in Neu-Dehli konnten sie zudem etwas von der besonderen Atmosphäre in Indien nachvollziehen und eine Ahnung davon bekommen, welch besondere Erfahrungen Team und Begleiter dort sammeln konnten.

Zum Seitenanfang