Kontakt

Städt. Geschwister-Scholl-Gesamtschule Lünen
Holtgrevenstr. 2-6, 44532 Lünen


Telefonische Anfragen richten Sie bitte an die Sekretariate der Schule:

Sekretariat 1  Frau Denizci
Zuständig für die Jahrgänge 5-7

02306 / 20292 - 0

Sekretariat 2  Frau Plötz
Zuständig für die Jahrgänge 8-10

02306 / 20292 - 12

Oberstufenbüro
Zuständig für die Jahrgänge EF, Q1, Q2

02306 / 20292 - 0 / - 17

Fax:

02306 / 20292 - 13 / - 27


Die Öffnungszeiten der Sekretariate:

Mo. - Do.: 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr
          Fr.: 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Suchen

Anmelden

Die Prüfungsordnung für die Gymnasiale Oberstufe in NRW (APO-GOSt, § 14, 3) schreibt vor, dass an allen Oberstufen im Land von allen Schüler/Innen während der Qualifikationsphase bei (uns die Jahrgänge 12 und 13) eine Facharbeit geschrieben werden muss.

Dahinter steckt u.a. die Idee, die Schüler/Innen im Sinne der Wissenschaftspropädeutik vorzubereiten auf das an Hochschulen übliche selbständige Erarbeiten größerer fachlicher Zusammenhänge.

An unserer Schule wird diese Facharbeit im ersten Quartal des Schulhalbjahres 12/1 geschrieben. Vorbereitet wird sie durch vorher stattfindende Methodentage sowie  im Deutschunterricht.

Die Facharbeit wird in einem frei zu wählenden Fach geschrieben, in dem die Schüler/Innen auch Klausuren schreiben. Sie wird bewertet wie eine Klausur und ersetzt die entsprechende Klausur des Fachs in dem Quartal (d.h. die Klausur entfällt dann für den Schüler/die Schülerin).

Schüler/Innen, die einen Projektkurs belegen, brauchen keine Facharbeit zu schreiben (- können dies aber auf eigenen Wunsch tun), schreiben stattdessen aber eine der Facharbeit vergleichbare Arbeit im Rahmen des Projektkurses.

Das Fach Spanisch nimmt an unserer Schule eine Sonderstellung ein: Laut Konferenzbeschluss werden in dieser neu einsetzenden Fremdsprache keine Facharbeiten geschrieben.

Die Facharbeit wird betreut und bewertet von dem jeweiligen Fachlehrer/der Fachlehrerin, mit dem/der verpflichtende Beratungsgespräche u.a. zur Themenwahl, zur Gliederung etc. stattfinden.

Jede(r) Fachlehrer(in) ist verpflichtet, bis zu 5 Schüler/Innen bei ihren Facharbeiten zu betreuen; darüber hinausgehende Interessenten kann er ablehnen, weshalb es sich empfiehlt, den Wunschlehrer/die Wunschlehrerin (des Wunschfachs) frühzeitig anzusprechen.

 

Zum Seitenanfang