Erasmussiegel Erasmus + 2017
 schule der zukunft logo 180b  Schule der Zukunft 2016
 fairtrade Fairtrade Schule 2016
       BDA

 Architekturpreis NRW 2015

 schulbaupreis2013  Schulbaupreis 2013
 multi kulti preis 2011  Multi-Kulti-Preis 2011
 antirassismus logo 180b  Schule ohne Rassismus 2011

 

Erasmus 2 klein

Geschwister-Scholl-Schüler sind bei dem Erasmus+ Projekt dabei

Die Scholl-Schüler halten stolz den Erasmus+-Siegel hoch, da ihre Schule die Koordinationsrolle einer strategischen Schulpartnerschaft eines Erasmus +- Projektes hat. Erasmus + ist ein EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport.

Das Thema des Erasmus+ -Projektes der Geschwister-Scholl Schule ist

“The Heritage of the past, the experience of the present and the promise of the future“.

Auch im Jahr 2016 wird die Geschwister-Scholl-Gesamtschule Lünen mit dem Titel "Schule der Zukunft" ausgezeichnet. Erstmalig wurde er unserer Schule am 21. April 2008 verliehen.

Das Netzwerk "Schule der Zukunft" im Kreis Unna honoriert damit Schulen, die sich in Projekten und Arbeiten zum Thema Nachhaltigkeit engagieren.

 

Geschafft!
Am 12. Februar wurde unsere Schule, die Geschwister-Scholl-Gesamtschule Lünen, als 201. Fairtrade Schule in Deutschland ausgezeichnet.
Zur Auszeichungsfeier in der Aula kamen Delegierte aus allen Klassen, die ein informatives und abwechslungsreiches Programm geboten bekamen. Viele Klassen hatten den besonderen Tag schon mit einem „Fairen Frühstück“ begonnen.

Die Schülersprecherin Franzi Stoewer führte souverän durch die Feier. Nach der schwungvollen musikalischen Eröffnung durch die Musikklasse 8d und den Begrüßungsworten des Schulleiters moderierte Franzi eine Talkrunde, die unterbrochen wurde durch erklärende Video-Clips zum Thema und Kurzinterviews mit dem Publikum,  durchgeführt von drei „Bananen“, Schülern im Fairtrade – Bananenkostüm.

Besonders gefreut hat uns, dass Fairtrade Deutschland vertreten wurde durch Jasmin Geisler, eine ehemalige Schülerin unserer Schule.

 

Große Ehre und Anerkennung gab es am Dienstag für die Verantwortlichen der Geschwister Scholl-Gesamtschule. Sie erhielten den Architekturpreis für die Sanierung des Scharoun Gebäudes.

"In guten Schulgebäuden lernt man besser"

Unter diesem Motto vergaben das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen und die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen am 16. September 2013 zum zweiten Mal den „Schulbaupreis Nordrhein-Westfalen“. 128 neue, umgebaute und erweiterte Schulgebäude waren zu dem Auszeichnungsverfahren eingereicht worden.

Go to Top