Die Geschwister-Scholl-Gesamtschule pflegt partnerschaftliche Kontakte, die das Schulleben bereichern und den Schülerinnen und Schülern unvergessliche Erlebnisse ermöglichen.

Dazu gehören:

eine seit über 20 Jahren bestehende Partnerschaft mit der Martin-Luther-High-School in Namibia 

 



regelmäßige Austausche mit dem Davut Firincioglu Anadolu Lisesi in Batin in der Türkei 

 

 

 

eine Lernpartnerschaft mit dem St.-Marien-Hospital in Lünen. 

 

 

 

Schulpartnerschaft mit der Martin–Luther–Highschool (MLH) in Namibia

Seit über 30 Jahren verbindet uns eine enge Partnerschaft mit der MLH in Okombahe, Namibia.

Unsere Partnerschule, gemeinsame Projekte der vergangenen Jahre und aktuelle Ereignisse beschreiben wir in unserem Blog: http://gsg-meets-mlh.blog.de/.

 

 

Schulpartnerschaften mit der Türkei

Seit 2011 besteht eine Schulpartnerschaft mit dem Davut Firincioglu Anadolu Lisesi in Bartin, der Partnerstadt Lünens.

 

Schuljahr 2013/14

  • Vom 13.04. bis zum 17.04.2015 besucht eine Gruppe aus Bartin die GSG Lünen.

 

bis 2013

Von 2003 bis 2012 bestand eine schulpartnerschaftliche Beziehung zwischen der Geschwister-Scholl-Gesamtschule und der Cumhuriyet Ilkögretim Okulu in Nevsehir. In dieser Zeit haben sechs partnerschaftliche Begegnungen stattgefunden: drei in Lünen (2004, 2006 und 2009) drei in Nevsehir (2005, 2007 und 2011).

Die Besuche von Schüler/innen der GSG Lünen in der Türkei werden im Vorfeld umfangreich vorbereitet.
Die Schulen haben intensive und sehr gute freundschaftliche Kontakte geknüpft. Diese sollen dazu beitragen, die türkisch-deutsche Freundschaft zu vertiefen. Entstanden sind persönliche Kontakte zwischen Schüler/innen, Lehrern und Eltern. Diese Freundschaften zu pflegen und neue entstehen zu lassen, ist Ziel unserer Freundschaften.

Lernpartnerschaft mit dem St. Marien-Hospital Lünen

Anfang März 2008 unterzeichnete die Geschwister-Scholl-Gesamtschule Lünen eine Lernpartnerschaft mit dem Klinikum St. Marien-Hospital Lünen.

Das St. Marien-Hospital zählt zu den größten Krankenhäusern im Ruhrgebiet und Münsterland sowie zu einem der größten Arbeitsgeber der Region.

 

 

Go to Top