hans und sophie schollDie Namensgeber unserer Schule, die Geschwister Hans und Sophie Scholl, gehören zu den bekanntesten Persönlichkeiten des Widerstandes gegen Hitler und das Gewaltregime der Nationalsozialisten. Sie mussten ihr "Nein" zum Nazi-Regime mit dem Leben bezahlen.

SOR Logo 

Bereits seit über 10 Jahren ist die Geschwister-Scholl-Gesamtschule Lünen eine Schule ohne Rassismus - eine Schule mit Courage.
Auf diese Weise versuchen wir, das Vermächtnis der Namensgeber*innen unserer Schule, Sophie und Hans Scholl, zu wahren und jeder Form von Kriegstreiberei, Rassismus, Ausgrenzung und Diskriminierung entschieden entgegenzutreten.
In der AG Schule ohne Rassismus können Schülerinnen und Schüler das Schulklima aktiv mitgestalten und sich bewusst gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt einsetzen.

Auch im Jahr 2016 wird die Geschwister-Scholl-Gesamtschule Lünen mit dem Titel "Schule der Zukunft" ausgezeichnet. Erstmalig wurde er unserer Schule am 21. April 2008 verliehen.

Das Netzwerk "Schule der Zukunft" im Kreis Unna honoriert damit Schulen, die sich in Projekten und Arbeiten zum Thema Nachhaltigkeit engagieren.


2010 und 2011 wurde die Geschwister-Scholl-Gesamtschule Lünen vom Multikulturellen Forum Lünen für ihre vielfältigen Integrationsangebote ausgezeichnet.

Geschafft!
Am 12. Februar wurde unsere Schule, die Geschwister-Scholl-Gesamtschule Lünen, als 201. Fairtrade Schule in Deutschland ausgezeichnet.
Zur Auszeichungsfeier in der Aula kamen Delegierte aus allen Klassen, die ein informatives und abwechslungsreiches Programm geboten bekamen. Viele Klassen hatten den besonderen Tag schon mit einem „Fairen Frühstück“ begonnen.

Go to Top