"Unsere Schule - eine gute Wohnung"

Wir bieten mit unseren außergewöhnlichen Schulgebäuden einen besonderen Lernort und ganzheitlichen Lebensraum. Unser abwechslungsreicher Ganztag bietet eine Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten.

Der Gebäudekomplex der Geschwister-Scholl-Gesamtschule Lünen umfasst mehrere einzelne Gebäudebereiche, die zum Teil eine eigene Historie aufweisen (u.a. das ehemalige Stadthaus, heute Gebäude II) oder aber in den vergangenen Jahrzehnten zusätzlich errichtet wurden, z.B. ein weiteres Gebäude III mit Klassenräumen und naturwissenschaftlichen Fachräumen, ein Pavillon oder die Mensa.

Der größte und wohl berühmteste Gebäudeteil ist das unter Denkmalschutz stehende ehemalige Mädchengymnasium des weltweit bekannten deutschen Architekten Hans Scharoun aus den Jahren 1956 - 62. Als einzigartiges Beispiel humaner Schularchitektur ist es Zeugnis einer demokratischen und menschenwürdigen Architekturauffassung der Nachkriegsjahre. Die architektonische Gestaltung des Gebäudes ist heute so aktuell wie kaum zuvor. Es erfüllt auch nach über 50 Jahren die Anforderungen einer modernen Lernumgebung und Unterrichtsgestaltung.

Die Geschwister-Scholl-Gesamtschule Lünen verfügt über eine eigene Mensa, die täglich durchgehend von 7:30 Uhr bis 14:30 Uhr geöffnet ist. Ein örtlicher Bäckereibetrieb bewirtschaftet die Mensa und bietet zu reduzierten Preisen Getränke, belegte Brötchen, Salate und Snacks an, sowie in der Mittagspause ein warmes Mittagsessen.

 

Unsere Fachräume sind nach modernen Standards ausgerüstet:

In unserer Mediothek kannst du:

  • während der Mittagspause eigenverantwortlichen und selbständigen Lernen oder zum Entspannen die gemütlichen Sitzgelegenheiten nutzen

In den Pausen stehen den SchülerInnen neben der Mensa unterschiedliche Aufenthaltsbereiche im Innen- und Außenbereich zur Verfügung

"In guten Schulgebäuden lernt man besser"

Unter diesem Motto vergaben das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen und die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen am 16. September 2013 zum zweiten Mal den „Schulbaupreis Nordrhein-Westfalen“.

Große Ehre und Anerkennung gab es am Dienstag für die Verantwortlichen der Geschwister Scholl-Gesamtschule. Sie erhielten den Architekturpreis für die Sanierung des Scharoun Gebäudes.

Go to Top