In der Einführungsphase (Jahrgangsstufe 11) der Gymnasialen Oberstufe unserer Geschwister-Scholl-Gesamtschule führen wir jedes Jahr eine Projektwoche durch, und zwar jeweils in der Woche vor den Herbstferien.

In diesem Zeitraum erarbeiten die Schülerinnen und Schüler in selbstgewählten Gruppen zu einem Oberthema eine Präsentation, sei es in Form einer Power-Point-Darstellung, einer Ausstellung oder einer kreativ-künstlerischen Darstellungsform, etwa einem kurzen Theaterstück.
Ihre Ergebnisse präsentieren die Gruppen am Freitag der Woche; eine Jury aus Lehrer/Innen und Schüler/Innen bewertet die Beiträge, von denen die drei besten mit einem Preis ausgezeichnet werden.

Einige Beispiele für Oberthemen der Projektwochen der vergangenen Schuljahre sind die folgenden:
• Leben mit Behinderung
• Migration – ein wichtiges Thema in Deutschland
• Einflussreiche Persönlichkeiten
• Jugendliche und ihre Welt
• Die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.

Die Projektwoche stellt im Programm unserer Schule neben anderen Veranstaltungen einen wichtigen Baustein dar, der dazu beitragen soll, die Kompetenzen der Schüler/Innen im Hinblick auf fächerübergreifendes, selbstgesteuertes und kooperatives Lernen zu erweitern.
Zudem bedeuten Erarbeitung und Durchführung der Abschlusspräsentationen eine Vorbereitung auf vergleichbare Leistungen, die von den Schüler/Innen besonders auch in der Qualifikationsphase (Jahrgansstufen 12 und 13) der Gymnasialen Oberstufe in verschiedenen Fächern erbracht werden müssen.
Schließlich erfüllt die Projektwoche auch eine wichtige sozialintegrative Funktion, da sie der neu zusammengesetzten Jahrgangsstufe (ca. 50 % GSG-Schüler/Innen, ca. 50 % Schüler/Innen, die von anderen Schulen zu uns gekommen sind) die Chance bietet, sich besser kennen zu lernen.

Go to Top